6 gute Gründe, Grün zu wählen:

Listenplatz 1

Larissa Rotter

26 Jahre, Personalbetreuerin

„Für einen verantwortlichen Umgang mit den Flächenressourcen unserer Stadt ist das Festhalten an dem Leitsatz ‚Innen- vor ‚Außenentwicklung’ wichtig. Dazu zählt für mich auch der Erhalt und die zeitgemäße Aufforstung unseres Stadtwaldes als Erholungsfunktion der Bürgerinnen und Bürger.“

Listenplatz 2

Oliver Grein

53 Jahre, Interner Berater

„Die Verbesserung der Lebens- und Aufenthaltsqualität in der Hockenheimer Innenstadt ist ein entscheidender Faktor für die Bürgerinnen und Bürger und den Einzelhandel. Damit können wir die Zukunft konkret und nachhaltig gestalten.“

Listenplatz 3

Elke Dörflinger

53 Jahre, Dipl.-Psychologin

„Die Entwicklung eines attraktiven zukunftsorientierten Bildungsstandortes und eine nachhaltige Stadt- und Umweltentwicklung unter Beteiligung aller Generationen gehören für mich an erste Stelle. Für diese Ziele setze ich mich ein.“ 

Listenplatz 4

Christian Keller

55 Jahre, Kfz-Sachverständiger

„Die Bürgerinnen und Bürger fühlen sich kommunalpolitisch nicht oder zu wenig informiert und oft vor vollendete Tatsachen gestellt. Deshalb möchte ich mich für mehr Transparenz und für neue Beteiligungsformen sowie eine regelmäßige Information der Bürgerinnen und Bürger in Hockenheim einsetzen.“

Listenplatz 5

Adolf Härdle

67 Jahre, Oberstudienrat a.D.

„Städtischen Wohnraum verkauft, hohe Steuereinnahmen erzielt – Die Schulden bleiben! Meine Ziele: Finanzen stabil halten und Schulden abbauen, um die Leistungsfähigkeit der Stadt nachhaltig zu sichern – verlässlich, vorausschauend und generationengerecht.“

Listenplatz 6

Uwe Wacker

54 Jahre, Elektromeister

Ein Ring sie zu knechten, sie alle zu binden…“ (J.R.R. Tolkien)  „Ich setze mich für neue Konzepte und Geschäftsfelder am Hockenheimring ein, welche den Ring fortbestehen und die Stadt Hockenheim entlasten werden. Beteiligung ja, aber nicht um jeden Preis!“